Witwe von Big Pun verklagt Walmart wegen Verwendung seines Bildes

Großes Wortspiel IST für immer bei Walmart, aber seine Witwe ist nicht glücklich darüber … also hat sie eine Klage gegen den Einzelhandelsriesen eingereicht.

Lisa Rios verfolgt Walmart wegen einer Reihe von Kleidungsstücken und Merch, die es verkauft und die den Namen und das Image des verstorbenen Bronx-Rappers tragen. In dem Anzug sagt sie, dass einige der Gegenstände das Markenzeichen, das sie nach Puns Tod im Jahr 2000 bekommen hat, direkt aufgebockt haben – ein jordanisches Bild von Pun, das mit einem Mikrofon in der Hand statt einem Basketball aufsteigt.

Die meisten Kleidungsstücke und Ausrüstungsgegenstände – darunter Handyhüllen, Tassen und Taschen – werden von einer Firma namens Redbubble hergestellt, und Liza verklagt sie ebenso wie Walmart.



Laut der von TMZ erhaltenen Klage verletzen Walmart, Rebubble und andere Hersteller vorsätzlich ihre Marke ... weil sie volle Kenntnis von ihrer Existenz haben, sie aber weiterhin ohne Genehmigung verwenden.

Frau Wortspiel klagt auf alle Gewinne und eine einstweilige Verfügung, um weitere Verkäufe zu blockieren.

Sie fordert auch 10 Millionen US-Dollar an gesetzlichem Schadensersatz von den Herstellern Redbubble und Cloudflare, aber nicht von Walmart.




Quelle