Shareef O'Neal von McDonalds brüskiert, NBA-Star boykottiert Nuggets

Shareef O'Neal -- Shaq 's Sohn - enthüllte, dass er das prestigeträchtige McDonald's All-American Game nicht gemacht hat ... und jetzt boykottiert ein NBA-Star deshalb Nuggets.

FYI, das Spiel von Micky D's zeigt die besten Highschool-Spieler des Landes – Shaq war 1989 der Co-MVP des Spiels.

Wie Sie wissen, ist der 18-jährige Shareef ein Top-Kandidat (er engagiert sich an der Universität von Arizona) – aber aus irgendeinem Grund hat er es nicht zu McDonald's geschafft.



Lebron James (der MVP des Spiels im Jahr 2003) stimmte der Brüskierung nicht zu … und äußerte sich in den sozialen Medien.

„Neffe, hör zu, obwohl wir alle wissen, dass du dieses McDonalds-Spiel hättest nutzen sollen, um es als Motivation zu nutzen, um nicht denen zu beweisen, die dich nicht gewählt haben, nicht denen, die tatsächlich im Spiel sind, sondern vor allem dir selbst, dass du dazugehörst !'

Er fügte hinzu: „Mach weiter, lerne und arbeite täglich! Das Licht am Ende des Tunnels ist immer heller.“

Matt Barnes ging härter – er sagte, McDonald's habe einen „großen Fehler“ gemacht und er würde seinen Kindern keine Nuggets mehr geben … „KEINE NUGGETS MEHR!“

Was Reef betrifft, so schrieb er: „Es kann nicht alles perfekt laufen! Ich muss einfach weitermachen … das tut mir weh, aber es hält mich nicht auf.“




Quelle