Rascal Flatts wegen Geldraubs bei Restaurant-Deal verklagt

Schlingel Flatts hat angeblich auf dem heiligsten Boden Hollywoods gegen das Gesetz verstoßen ... dem Ort der Oscars!!!

Ein Besitzer von Einzelhandelsflächen im Hollywood- und Highland-Komplex – zu dem auch das Dolby Theatre gehört, in dem der Film-Shindig geworfen wurde – verklagt die Restaurantfirma der Band, weil sie ihn betrogen hat.

Laut der Klage, erhalten von TMZ, R.F. unterzeichnete den Mietvertrag für eine leere Fläche von 7.960 Quadratfuß und der Eigentümer der Fläche stimmte zu, R.F. 1 Million Dollar für den Ausbau. Der Besitzer sagt, er habe R.F. einen Vorschuss von 102.000 $, glaubt aber, dass nichts von dem Geld für Verbesserungen ausgegeben wurde.



Es sieht so aus, als wäre der ganze Deal zum Teufel gegangen ... der Besitzer sagt auch, R.F. steht hinter rund 300.000 Dollar an Miete.

Wir haben uns an Rascal Flatts gewandt … bisher keine Rückmeldung.




Quelle