Mikey Garcia sagt, Mayweather hat einen Schritt verloren, er könnte ihn schlagen

Boxmeister Mikey García sagt, er glaubt zu 100%, dass er schlagen kann Floyd Mayweather wenn sie heute gekämpft hätten ... denn mit 41 glaubt Garcia, dass die Vaterzeit die FSME eingeholt hat.

Mikey setzte sich mit TMZ Sport während des Trainings für den Kampf am Samstag gegen Sergej Lipinez (heute Abend auf Showtime) und als wir fragten, gegen wen sein Traumkampf sein würde, rief er Mayweather im Grunde heraus.

„Jetzt ist es eine andere Zeit, weil er älter ist.



Willst du mehr Boxer-on-Boxer-Farbton? Mickey sagt, er habe Floyd tatsächlich einmal zu einem Sparring mit ihm eingeladen, und laut Garcia hatte Money nichts davon.

„Er war hier. Er hat mir beim Sparring zugesehen und ich habe ihn gebeten, in den Ring zu steigen, und er sagte, er sei noch nicht bereit.“

OOOOOOOOOOH.




Quelle