Kareem Hunt von Chiefs hat angeblich eine Frau geschubst, die ihn angeblich N-Wort nannte

Der Star der Kansas City Chiefs läuft zurück Kareem-Jagd wurde in einem Polizeibericht von einer 19-jährigen Frau genannt, die behauptet, er habe sie während eines hitzigen Streits im Hotel geschubst.

Aber Hunts Freunde sagten der Polizei, die Frau lüge – und behaupteten, SIE sei die Gewalttätige, die durchdrehte und Kareem das N-Wort nannte.

Hier sind sich ALLE einig – alle beteiligten Parteien begannen am Freitag mit einer guten Note, indem sie in einem Partybus durch Cleveland fuhren und mindestens 3 Bars trafen.



Schließlich gingen sie zurück in das gehobene Hotel/Apartment, in dem der 22-jährige Hunt wohnt – das Ziel war, die Party am Laufen zu halten.

Was folgte … zwei Frauen wurden aus Hunts Zimmer geschmissen und damit begann das Drama.

Die Seite des Anklägers

Die Anklägerin ist eine Studentin aus dem Bundesstaat Kent, die der Polizei mitteilte, sie sei aus der Wohnung geworfen worden, weil sie sich nicht mit einem der Männer treffen wollte. Die Frau sagt, sie könne sich keinen Uber zurück nach Kent State leisten und sei zu betrunken gewesen, um zu fahren, also habe sie verärgert vor der Wohnung gesessen und versucht herauszufinden, wie sie nach Hause komme.

Da kam eine Frau aus Hunts Gruppe nach draußen und sagte der Anklägerin und ihrer Freundin, sie sollten nach Hause gehen. Kareem kam angeblich als nächstes heraus und „schob und stieß sie“, um sie nach Hause zu scheuchen.

Die Anklägerin behauptet, sie habe Schnittwunden und Prellungen an Knie, Hand und Brust erlitten.

Hunts Freundesseite

Aber Hunts Freunde malen ein anderes Bild … sie sagten, sie hätten sich geweigert, den Ankläger und eine andere Freundin herumhängen zu lassen, als sie erfuhren, dass die Frauen erst 19 Jahre alt waren.

Eine von Hunts ehemaligen College-Teamkollegen sagte der Polizei, der Ankläger sei verrückt geworden, nachdem ihnen gesagt wurde, sie sollten gehen – und „fing an, ihn und Hunt das N-Wort zu nennen, und sie sagte ausdrücklich: ‚F*ck you n*gger. You Ain’t sh *t.'

Der Ankläger soll einer von Kareems Freundinnen ins Gesicht geschlagen haben, als sie versuchte, die Situation zu deeskalieren.

Schließlich wurden Polizisten zum Tatort gerufen und die Polizei nahm zwei Anzeigen auf. Bisher gab es keine Festnahmen.




Quelle