Heather Locklear bekennt sich nicht schuldig, Polizisten angegriffen zu haben

Heather Locklear hat sich nicht schuldig bekannt, vor fast 2 Monaten während einer Verhaftung wegen häuslicher Gewalt angeblich Polizisten angegriffen zu haben.

Heather schaffte es am Donnerstag nicht vor Gericht, aber ihre Anwälte taten es und traten in ihrem Namen in die Klage ein.

TMZ brach die Geschichte ... die DA belastet Heather letzten Monat mit 4 Fällen von Vergehen gegen einen Beamten und 1 Vergehen wegen Widerstands oder Behinderung eines Beamten. Sie war nicht Angeklagt wegen Verbrechens wegen häuslicher Gewalt, weil sie angeblich ihren Freund geschlagen hat, obwohl sie deshalb ursprünglich verhaftet wurde.



Wie wir berichteten ... Heather wurde gesprengt im Februar, nachdem sie sich angeblich mit ihrem Freund gestritten hatte. Sie soll dann Polizisten angegriffen haben, als sie auftauchten … 1 ins Schienbein getreten und 2 andere geschlagen.

Während der Verhaftung sagten Polizisten, sie habe geschrien: „Du verdienst verdammt noch mal, dass deine Kinder sterben! Du verdienst es verdammt noch mal! Und wenn du dich in dieser Position wiederfindest, denk an mich!“

Heather muss im Juni wieder vor Gericht erscheinen.

'Memba Them?! -- Part 5


Quelle