„Guardians“-Regisseur James Gunn neckt, dass seine Charaktere nicht tot sind

James Gunn Nur irgendwie (vielleicht) hat er einen großen Spoiler über zukünftige 'Avengers'- und 'Guardians of the Galaxy'-Filme und das Schicksal seiner vermutlich toten Charaktere verraten ... denken wir.

Wir haben den 'Guardians'-Regisseur am Dienstag dazu gebracht, LAX zu verlassen, und gefragt, ob es schwierig sein wird, den dritten Teil seines eigenen Franchise zu machen, nachdem Marvel möglicherweise einen Großteil seiner Besetzung in 'Infinity War' getötet hat. Übrigens, dies ist eine Spoiler-Warnung. Wenn Sie es noch nicht gesehen haben ... na ja.

Zum Glück für Sie, James verschüttet hier so ziemlich die Bohnen ohne so viele Worte – Fortsetzungen sind im Kommen, und es gibt noch viel mehr Geschichte zu erzählen. Übersetzung für Film-Nerds ... Star-Lord und Co. sind nicht WIRKLICH tot, du Trottel. Sie werden sich wahrscheinlich in einem Jahr oder so wieder integrieren.



Apropos Hauptcharaktere töten, James sagt uns, welchen berühmten aus dem DC-Universum er ausradieren würde, wenn er die Chance dazu hätte. Tipp ... es ist Batman. Verdammt, wir sind schlecht darin.




Quelle