France vs. USA Soccer bietet knorrige, blutige Kopfstoßverletzungen

Wer sagt, dass uns die Männer-Nationalmannschaft der Vereinigten Staaten diesen Sommer nicht unterhalten kann?

Obwohl sie bei der bevorstehenden Weltmeisterschaft nicht dabei sind, gehen sie am Samstag in einem Freundschaftsspiel gegen Frankreich hart – und kopfüber – ans Werk. Leider führte diese kopfüberliegende Idee zu einem blutigen Durcheinander auf dem Platz.

Ungefähr nach 55 Minuten des Spiels und mit einer überraschenden 1:0-Führung der USA hatte Frankreich einen Eckball, der zu Amerika führte Matt Miazga und Frankreichs Olivier Giroud aufspringen und versehentlich mit den Köpfen aneinander stoßen ... hart.



Miazgas Kopf war so blutig, dass es aussah, als hätte er gerade ein Käfigmatch mit Mankind gehabt, aber es war auch nicht schön für Giroud. Beide Spieler verließen das Spiel aus eigener Kraft.

Übrigens ... Frankreich glich spät aus und das Spiel endete mit einem 1: 1-Unentschieden. Also ... eine Art Sieg für die USA?




Quelle