Floyd Mayweather taucht nach ATL-Schießerei in Miami auf

Floyd Mayweather ist bereit, wieder in die Öffentlichkeit zu gehen … am Mittwoch beim Miami Heat-Spiel am Spielfeldrand zu sitzen – das erste Mal, dass wir ihn seit der Schießerei in Atlanta gesehen haben.

Wie wir bereits berichtet haben, Mayweathers langjähriger Leibwächter, Greg die Rose , war während eines Hinterhalts erschossen auf Floyds 3-Fahrzeug-Gefolge am frühen Montagmorgen. Die Polizei glaubt, dass das Gefolge gezielt angegriffen wurde.

Die Polizei versucht immer noch herauszufinden, warum jemand Floyd töten möchte oder jemand in seinem Team – aber in der Zwischenzeit nahm Mayweather ab und ging nach Miami.



Er sah nicht verängstigt aus … Floyd schaukelte immer noch seinen wahnsinnig teuren Schmuck und lächelte – aber Sie müssen denken, dass er immer noch besorgt ist, weil die Polizei keine Verhaftungen hat und keinen Verdächtigen genannt hat.




Quelle