Donald Glover von Plattenfirma wegen Streaming-Lizenzgebühren verklagt

Donald Glover 's Plattenlabel sagt, er verarsche sie und jetzt wollen sie Gerechtigkeit vor Gericht.

Die Glassnote Entertainment Group hat eine Klage gegen Childish Gambino eingereicht, in der behauptet wird, er habe sie um die Beute gebracht, die er für Streaming-Lizenzgebühren gesammelt hat.

Was diese Lizenzgebühren betrifft ... sie sind eine Menge. Die Klage behauptet, Donald habe mehr als 700.000 US-Dollar an Streaming-Geld eingesammelt und keinen Cent an Glassnote gezahlt.



Was Glassnote wirklich ärgert, ist seine Behauptung, dass es Donald fast 8 MILLIONEN US-Dollar gezahlt hat und erwartet, ihm in den nächsten 3 Monaten weitere 2 Millionen US-Dollar an Lizenzgebühren zu zahlen. Das Label behauptet auch, Donald habe eine Forderung in Höhe von 1,5 Millionen US-Dollar von ihnen gestellt, um Streitigkeiten über Streaming-Lizenzgebühren beizulegen.

Glassnote sagt, es habe 3 Alben mit Donald gemacht – einschließlich seines kommerziellen Durchbruchs „Awaken, My Love!“ -- sowie mehrere Mixtapes. Das Album enthielt seinen Top-Ten-Hit „Redbone“.




Quelle