Barbra Streisand nahm ihre Klonhunde mit, um Originals Grab zu besuchen

Barbra Streisand nimmt offenbar ihre Liebe zu Hunden (oder zumindest zu einem Hund, theoretisch) mit ins Grab … im wahrsten Sinne des Wortes.

Der Schlagersänger postete am Montag ein Foto ihre zwei Klonhunde , Miss Violet und Miss Scarlett, die das Grab ihrer Erschafferin Samantha besuchen – dem ursprünglichen Welpen, aus dem sie gemacht wurden.

Sie hat Variety irgendwie angegriffen, weil sie sie in einer Titelgeschichte falsch zitiert haben, und die New York Times dafür gerippt, dass sie eine beschnittene Version dieses Bildes in ihrer Sonntagsausgabe gezeigt hat. Anscheinend wollte Mama, dass die Welt das Ganze in seiner ganzen Pracht sieht.



Barbra beschreibt das Foto auf ihrer Website und sagt: „Meine kleinen Mädchen haben ihre Mutter auf ihrem Grabstein betrachtet.“ Sie nennt das Foto auch „erstaunlich“.

Das ist eine Untertreibung, Barb.




Quelle