Aldon Smith plädiert im Fall häuslicher Gewalt auf nicht schuldig

Aldon Smith dreht sich in seinem Fall häuslicher Gewalt nicht gerade um – der umkämpfte NFL-Star bekannte sich gerade nicht schuldig, Anklagen wegen eines Vorfalls vom 3. März mit seiner Verlobten angegriffen zu haben.

Smith wurde getroffen 4 Anklagen wegen Ordnungswidrigkeit - Häusliche Gewalt, Übergriffe mit Gewalt, die zu schweren Körperverletzungen führen können, Freiheitsberaubung und Vandalismus.

Smiths Verlobte erzählte uns zuvor, der NFL-Spieler habe sie während einer alkoholischen Wut gebissen. Er checkte sich in einem Reha-Zentrum ein schon am nächsten Tag.



Jetzt teilt uns der Sprecher des Bezirksstaatsanwalts von San Francisco, Alex Bastian, mit, dass Smith am Montag für seine Anklageerhebung vor Gericht erschienen ist und auf nicht schuldig plädiert hat.

Gegen ihn liegt eine Schutzanordnung des Anklägers vor. Er muss am 5. April wieder vor Gericht erscheinen.




Quelle