50 Cent schwört unter Eid, dass er Bitcoin nicht besitzt

Die Millionen 50 Cent prahlte damit, dass Bitcoin verschwunden ist – oder, wenn Sie seiner eidesstattlichen Aussage glauben … sie existierten nie.

Der Rapper reichte beim Insolvenzgericht eine eidesstattliche Erklärung ein, in der er sagte: „[Ich habe] nie ein Bitcoin-Konto oder irgendwelche Bitcoins besessen und [besitze] auch jetzt nicht.“ Die von TMZ erhaltenen Dokumente sind äußerst interessant, wenn man bedenkt, dass er vor einem Monat über die Geschichte, die wir veröffentlicht haben, getwittert hat.

Leute um die 50 sagten es uns er akzeptierte Bitcoin für den Verkauf seines 2014er Albums „Animal Ambition“. Uns wurde gesagt, dass er ungefähr 700 Bitcoin in Verkäufen eingestrichen hat … was im letzten Monat sowieso mehr als 7 Millionen Dollar wert gewesen wäre.



Fiddy hat seine Einstellung jetzt vor dem Insolvenzgericht völlig geändert. Es ist unklar, ob er das damals verschönerte oder ob er versuchte, sich aus der Meldung von Bitcoin-Vermögenswerten an das Gericht herauszutricksen.

Er räumte zwar ein, dass möglicherweise einige Online-Alben- und Merchandise-Verkäufe in Bitcoin getätigt wurden, sagt aber, dass sie in US-Dollar umgerechnet worden wären, bevor er es jemals gesehen hätte.




Quelle